Bauschkraft / Fill power

Bauschkraft bzw. Fill power von Daunen

Bauschkraft oder Fill power oder Loft wird die Eigenschaft von Daunen genannt, gegen Widerstand das Volumen zu halten. Relevant sind die US 2000 Norm und die EN Norm, die auf ähnlichen, aber doch etwas unterschiedlichen Messverfahren basieren. Bei beiden Verfahren wird eine kleine Menge Daunen (28 bzw. 30 Gramm) in einen Messzylinder gelegt und mit einem Gewicht für mehrere Tage beschwert. Dann wird gemessen, wie viel Volumen die Daunen noch einnehmen. Da es sich um normierte Messzylinder handelt, wird jeweils die Höhe gemessen. International wird die Bauschkraft in Kubikzoll pro Unze angegeben. Aus der englischen Übersetzung „cubic inches per ounce“ wird die Bezeichnung der Maßeinheit „Cuin“ abgeleitet, die z.B. auch von allen Schlafsackherstellern verwendet wird.

Einfache Federn haben etwa 300 Cuin. Gute Daunen liegen bei etwa 600-700 Cuin, während die Top-Daunen, die in er Natur zu finden sind knapp über 900 Cuin liegen. Mittlerweile gibt es aber einzelne Hersteller, die durch eine besondere Behandlung der Daunen auf Werte von bis zu 1100 Cuin kommen.

Je höher die Bauschkraft ist, desto besser ist das Verhältnis zwischen Gewicht und Isolation. Wenn eine Winterjacke z.B. mit einer 500er-Daune gefüllt ist, wiegt sie ca. 50 Prozent mehr als die gleiche Jacke mit einer 800er-Füllung.